Reisebericht Portugal 2002   Kontakt / Impressum
Südspanien - Cabo de Gata und San José
 <<  >> 
Urlaub004 21.10.01: Vom Herbstwetter in Deutschland über Regen und Gewitter in Frankreich geradewegs in den Sommer! Zwischen Murcia und Almeria schlängelt sich die Autobahn durch ein wunderschönes Wüstengebiet.
Urlaub005 Übernachtung im 5-Sterne-bett vor dem 4-Sterne-Hotel in San José. Natürlich noch nicht der Paradiesplatz, aber so eine schöne Anreise konnte nur noch durch ein Bad im Meer, eine gute Pizza und ein kühles Bier zum Abendessen an der Strandpromenade getoppt werden.
Urlaub006 San José vom Nordhang aus. Obwohl viel gebaut wurde, fühlt man sich hier immer noch wohl. Die Freundlichkeit der Leute fällt hier besonders auf, vor allem, wenn man ein bisschen spanisch spricht. Südlich des Ortes (hinter den Hügeln) gibt es die wohl schönsten Strände des Naturschutzgebietes Cabo de Gata.
Urlaub007 Zu den Stränden von San José geht es auf kleinen Wanderwegen über die kargen Hügel, oder man fährt die Schotterstraße nach Süden.
Urlaub010 Denkmalschutz? Geht auch ohne!
Urlaub009 Die geographische Nähe zu Afrika ist allgegenwärtig.
Urlaub010 Playa Genoveses, zu Fuß etwa eine halbe Stunde von San José entfernt (Trinkwasser mitnehmen, keine Bar vor Ort). Große Diebstahlsgefahr, da die Schotterpiste einsam ist, und man vom Strand nicht den Parkplatz sehen kann. Mein Tipp: Auto am Südrand von San José vor der Polizeiwache abstellen, und zu Fuß zum Strand laufen.
Urlaub011 Ein Kakteenfeld trennt Schotterstraße und Parkplatz vom Strand. Der schöne Sandstrand selbst liegt sehr idyllisch und bietet auch Schatten.
Urlaub012 Der/die Playa de Monsul liegt ein paar Kilometer weiter südlich. Je mehr man sich dem Cabo de Gata (= das südöstlichste Kap Festlandspaniens) nähert, desto kühler wird die Wassertemperatur. Auch im Sommer!
Urlaub013 ..... ist aber trotzdem eine Wanderung wert.
Urlaub014 Paragliding? Nein, Steilhang!
Urlaub015 Shareholder Value ... ist die spanische Post überhaupt eine AG??? Egal, das Postamt von San José zeigt, wie man verantwortungsbewußt mit Firmengeldern umgeht. Es muß ja nicht immer ein Palast sein ....
Urlaub016 Übersetzt heißt das, die Siesta wird täglich von 11-12 Uhr für eine Stunde Arbeit unterbrochen.

Übrigens: Euro spricht man in Spanien "Eh-uh-rrro", und bei kleinen Beträgen, z.B. 3,70, heißt es "tres con setenta" (wörtlich "drei mit siebzig").
Urlaub017 Wenig Verkehr, schöne Landschaften, preiswerter Kraftstoff - so macht Autofahren Spaß!
Urlaub018 Hier das Küstengebiet vor Mojacar. Den Campingplatz hatte günstiger in Erinnerung, passend zum niedrigen Hygiene-Level. Seit der Euro-Umstellung stimmt das Preis/Leistungsverhältnis nicht mehr. Dafür funktioniert wildes Übernachten am Strandparkpklatz problemlos (Süd-Ende von Mojacar Playa), ebenso die Strandduschen. Interessante Wildcamper übrigens: Z.B. Malcolm, der mit seiner Frau schon seit Jahren ohne feste Adresse im Wohnmobil wohnt. Den Lebensunterhalt bestreiten sie durch die Vermietung einer Eigentumswohnung auf einer Kanalinsel und bessern ihn noch auf, indem sie Abend für Abend irgendwelche Engländer beim Poolbillard in Grund und Boden spielen. Abends ist hier trotz Nebensaison noch einiges los. Die Strände sind jedoch extrem mit Hundescheisse verseucht. Als Anwohner muss man wohl selbst ein kleines Schwein sein, um so etwas kommentarlos hinzunehmen. Deswegen: Übernachtung hier, Baden 10 km weiter nördlich bei Vera.
Urlaub019 Kurz vor Mojacar gibt es eine Straußenfarm. Damit der spanische Gourmet zu seinen Pommes nicht nur Chorizo sondern aich mal ein Straußenschnitzel bekommt.
Urlaub020 Aufbruch nach Portugal. Die Küstenstraße zwischen Almeria ist über weite Strecken zur kostenlosen Autobahn ausgebaut und gehört für mich zu den Traumstraßen im Mittelmeerraum.
Urlaub021 Mittagessen zwischen Granada und Antequerra.
 << 
 zurück 
 >> 
© 2002 - 2016         www.berlingoman.de